Veränderung

3 Monate, 13 Beiträge und wie geht es weiter?

Heute ist es soweit! Sie sind rum. Die 3 Monate seit meinem Silvestervorsatz bezüglich dieser Webseite. Ich hatte mir, zunächst nur für 3 Monate, 3 Dinge vorgenommen:

  1. Jeden Freitag einen neuen Beitrag. Ohne Wenn und Aber.
  2. Digitale Ordnung auf meinem Rechner.
  3. Google Produkte mal genauer anschauen.

Und wie fällt nun das Ergebnis meiner Vorsätze aus?

Gemischt. Ich habe es tatsächlich geschafft, jeden Freitag einen neuen Beitrag zu schreiben. Dieser Vorsatz war mir am wichtigsten und den habe ich auch konsequent durchgezogen. Mittlerweile sind schon 13 Beiträge online und ich bin bissi stolz auf mich.

Die digitale Ordnung habe ich auch angepackt und gleich mal in einem Beitrag verarbeitet. Aber wie wir alle wissen, liegt es in der Natur der Ordnung, dass sie nicht eine einmalige Angelegenheit ist. Ordnung ist ein anhaltender Prozess um den man ständig kämpfen muss. Dieses Thema wird mich also noch länger beschäftigen.

Und zuletzt das Thema Google Produkte. Da muss ich gestehen, dass ich bisher noch nicht dazu gekommen bin, mich damit auseinanderzusetzen.

Und was lerne ich aus dieser Herausforderung?

Dass ich eine Aufgabe umso besser erledige, je knapper und konkreter sie formuliert ist? Oder dass ich die Dinge, die ich wirklich machen will, kurz und knapp formulieren kann?

War es vielleicht sogar so, dass mir nur dieser eine Vorsatz, nämlich diesen Blog hier mit Leben zu füllen, der wichtigste war? Schließlich ist es eine Möglichkeit für mich, die Dinge die ich in der Ausbildung lerne, zu reflektieren, zu durchdenken und mich damit auseinanderzusetzen. Weg vom reinen konsumieren, hin zum produzieren. Und beim Schreiben halte ich mich an das ausgegebene Motto #betterdonethanperfect. Denn eigentlich geht es in erster Linie darum #rausausderkomfortzone zu kommen.

Und noch etwas ist spannend festzustellen:

Bei der Retrospektive der Seite stelle ich fest, dass meine Artikel vorrangig um das Thema „Veränderung“ kreisen. Das ist eine Entwicklung die ich nicht vorhergesehen habe. Aber je länger ich darüber nachdenke, ist es eigentlich logisch und konsequent. Die digitale Transformation, um die es hier geht, setzt natürlich eine Veränderung im Kopf voraus.

 

 

 

Und wie geht es weiter?

Ich bleibe dabei, jeden Freitag wird es einen neuen Beitrag geben. Zudem mache ich mir gerade Gedanken über das Layout. Ein Layout, bei dem man ohne zu scrollen gleich alle Beiträge auf einmal sieht, ist benutzerfreundlicher. Auch die Frage nach professionelleren Fotos muss ich mir stellen. Ich weiß ja selbst, wie sehr ich auf gute Fotos anspringe und wahrscheinlich geht es Euch ja genauso. Zudem habe ich den Tipp bekommen, ein Format zu entwerfen, also immer den gleichen Aufbau zu haben. Ich verändere mich und so auch Digitalisierung und ich. Es bleibt spannend, was die nächsten 3 Monate bringen. Wer Ideen hat oder schon immer mal was los werden wollte, es gibt auch eine Kommentarfunktion;-)

Und jetzt wünsche ich Euch allen ein frohes Osterfest!

Sevi

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up