Unterwegs

Was PANDAS und Führungsfrauen gemeinsam haben

Netzwerken ist ja immer gut, aber Netzwerken nur mit Frauen ist ja noch viel besser! Ich war ja schon auf einigen Netzwerkveranstaltungen aber so einen Spirit wie auf dem PANDA Women Leadership Contest @Haufe Group in Berlin habe ich noch nie erlebt. Eine Atmosphäre, getragen von echtem Interesse an der Person und supereinfachem Einstieg ins Netzwerken. Ein hilfreiches Tool zum Netzwerken war da zum Beispiel das PANDA Bingo.

Gleich zu Beginn bekam jede Teilnehmerin eine Bingo-Karte in die Hand gedrückt. Auf dieser Karte standen in 5 Spalten mal 5 Zeilen Namen, also 25 an der Zahl. Ziel war es nun, 5 dieser Personen ausfindig zu machen und sich von der jeweiligen Frau eine Unterschrift zu holen. Wer eine Bingo-Reihe mit 5 Unterschriften voll hatte, durfte seine Karte mit seinem eigenen Namen versehen und in die Losbox werfen. Zu gewinnen gab es ein Buch, aber das war natürlich nicht der wahre Grund, warum alle eifrig bei der Sache waren. Ein sehr charmantes Spiel um direkt mit den Menschen zwanglos in Kontakt zu kommen.

Was ist der PANDA Women Leadership Contest überhaupt?

Kurz gefasst, ist PANDA ein Frauennetzwerk mit Wettbewerbsformaten und folgender Kernaussage: „Some Leaders are born Women. Get used to it!“

Unsere Mission: 50/50!

Die Hälfte der Bevölkerung, die Hälfte der Führungsrollen für Frauen. Klingt einfach, ist aber noch ein Stückchen bis dahin. Was wir dafür tun: PANDA bringt Frauen nach vorn – und zusammen. Ambitionierte, fähige, charismatische Frauen. Solche mit viel Erfahrung und solche mit großen Zielen und noch größerem Potential. (…) 

Gegründet wurde PANDA von Isabelle Hoyer zusammen mit Stuart Cameron im September 2012. Mittlerweile hat PANDA in mehreren Veranstaltungen über 1000 Frauen zusammengebracht.

In den Leadership Simulation und Feedback Sessions ging es darum, in Kleingruppen von je 10 Frauen innerhalb von 90 Minuten eine Aufgabenstellung gemeinsam zu lösen. Mich fasziniert immer wieder, wie großartig das Ergebnis von nur 1,5 Stunden konzentrierter Arbeit sein kann, wenn die richtigen Leute mit dem richtigen Mindset in einer tollen Arbeitsumgebung zusammenkommen. Am Ende mussten wir uns auf eine Frau einigen, die das Ergebnis dann auf der Bühne in einem 5 min Pitch vorstellt. Vor allem die anschließenden Feedback Sessions, wo jede jeder ein 1-minütiges Feedback hinsichtlich ihres Auftretens, ihres Beitrags, etc. gibt, bieten einen echten Mehrwert für die eigene Wirkungsüberprüfung.

 

Bei den anschließenden Exchange Roundtables, die parallel liefen, hatte man die Qual der Wahl. Ich habe mich für den Vortrag von Nicola Breyer, ihres Zeichens Head of Commercial Growth Strategy bei PayPal, entschieden und wurde nicht enttäuscht. Allein diese Folie war es wert:

Ach ja, und was haben jetzt PANDAS mit Frauen in Führungspositionen zu tun? Beide sind rar. Und um das zumindest für die Frauen zu ändern, öffne ich gerne jeder ambitionierten Frau die Tür zu diesem Netzwerk. Einfach melden.

Sevi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up